Zum Inhalt springen

DTM: „Adabei“ in Hockenheim: Postkarte vom Saisonauftakt

Nico Müller Audi am Grid Hockenheimring 2019 ©EHirsch

Der Startschuß der neuen DTM-Saison fiel am Wochenende in Hockenheim. Das traditionelle Auftaktrennen auf der 4,574 Kilometer langen Formel-1-Strecke läutete die Turboära ein. Gleichzeitig feierte Aston Martin Premiere in der Tourenwagenserie.

Bildpresse war für euch live an der Rennstrecke in Baden-Württemberg und hat die Augen und Ohren für euch offen gehalten. Der rasende Reporter Erich Hirsch hat für euch zahlreiche interessante Dinge notiert. Hier kommt die „Postkarte aus Hockenheim“.

— Formel E goes DTM: Vor dem Monaco E-Prix am kommenden Wochenende gab es ein Schaulaufen der Formel-E-Prominenz. Audi-Pilot Daniel Abt lief in der Startaufstellung gemeinsam mit dem zweifachen DTM-Champion Mattias Ekström zum Auto von Nico Müller, der für das Audi Sport Team Abt Sportsline fährt. In der DTM-freien Zeit fungiert Müller als Test-und Entwicklungsfahrer für das Audi-Formel-E-Team.

Am Sonntag fieberte Audi-Formel-E-Teamchef Allan McNish in der Abt-Box mit, der aus Spa anreiste, wo am Samstag das 6h-Rennen der Langstreckenweltmeisterschaft (WEC) auf dem Programm stand. Auch Audi-Vorstand Bram Schot verfolgte gespannt mit Geschäftsfüher Hans-Jürgen Abt in der Abt-Box das Rennen.

— Grid: Die Startaufstellung vor dem Rennen in der DTM zählt zu den aufregendsten Phasen des Renntages. Journalisten, Mechaniker, Fahrer, Promis und Teamchefs quetschen sich gleichermaßen durch den riesigen Menschenauflauf auf der Start- und Zielgeraden, egal ob es regnet,schneit oder die Sonne lacht.

Am Samstag trotzte der DTM-Troß dem regnerischen Hockenheim. Fast unbemerkt war der langjährige DTM-Mercedes-Teamchef Ulrich Fritz am Grid unterwegs, der mit Pascal Wehrlein (2015) und Gary Paffett (2018) zwei DTM-Titel errang. Der CEO von HWA drückte besonders den vier Aston-Martin-Piloten Daniel Juncadella, Ferdinand Habsburg, Jake Dennis und Paul di Resta bei ihrer Rennpremiere für R-Motorsport fest die Daumen. HWA hat bekanntlich mit AF Racing das Joint-Venture-Unternehmen ‚Vynamic‘ gegründet und verantwortet und leitet operativ das DTM-Projekt von R-Motorsport.

— James Bond, Geheimagent 007: James Bond, der berühmteste Geheimagent der Welt, bevorzugt Luxusautos, insbesondere der Marke Aston Martin. Stilgerecht und in bester James-Bond-Manier fuhr R-Motorsport-Teamchef Dr. Florian Kamelger fast unbemerkt zur Startaufstellung bei der DTM-Premiere seiner vier Aston Martin Vantage DTM. Pressesprecher Wolfgang Schattling begleitete den gebürtigen Südtiroler in Richtung Paul di Resta, der das Qualifying mit Platz 3 abschloß.

Aston Martin Teamchef Florian Kamelger ©EHirsch

— Boxencrew-Meisterschaft: Dem Audi Sport Team Abt Sportsline aus Kempten gelang beim DTM-Auftakt in Hockenheim mit 31,990 Sekunden der schnellste Boxenstopp des Rennwochenendes, der mit 25 Punkten für die Gesamtwertung beim Best Pit Stop Award, der inoffiziellen Boxencrew-Meisterschaft von Hankook, gewertet wird.

— W Series: Am Samstag ging erstmals in der Geschichte des Motorsports ein reines Frauenrennen an den Start. Die W Series feierte Rennpremiere in Hockenheim. Die Britin Jamie Chadwick gewann das allererste Rennen der neuen Rennserie W-Series, das mit einem Preisgeld von insgesamt 1,5 Millionen Dollar dotiert ist. Hinter Chadwick folgten die Britin Alice Powell und die Spanierin Marta Garcia auf den Podestplätzen 2 und 3. BMW-Formel-E-Ersatzpilotin Beitske Visser aus den Niederlanden erreichte Platz 4.

— Jubiläum: 30 Jahre Partnerschaft zwischen der DTM und Dekra. Die Sachverständigenorganisation leistet einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit aller Beteiligten in der DTM und sorgt für Chancengleichheit für alle Teilnehmer. „Die Dekra-Experten spielen für die Sicherheit und die Chancengleichheit in der DTM seit Jahrzehnten eine ganz entscheidende Rolle“, so Gerhard Berger, Vorstandsvorsitzender der DTM-Dachorganisation ITR.

„Während anfangs ein einzelner Kollege mit überschaubarer Ausrüstung in einem kleinen Zelt hinter der Messplatte gearbeitet hat, sind wir heute mit einem 9-köpfigen Team von Spezialisten vor Ort“, erklärte Dekra-Motorsport-Koordinator Wolfgang Dammert in einer Presseaussendung.

— Boxenführung: Einen exklusiven Blick hinter den Kulissen erlebte ich bei der Boxenführung im Abt-Team. Dort schraubten und feilten die Mechaniker eifrig und gewissenhaft am Boliden von Robin Frijns für das Sonntagsrennen. Zuvor eroberte der Niederländer Platz 3, dessen Pokal und Champagner sich noch in der Box befand. Der Arbeitsplatz von Nico Müllers Auto war hingegen unbesetzt, da der grüne Audi RS 5 DTM des Schweizers noch bei der Technischen Abnahme stand.

Pokal R Frijns in Hockenheim ©EHirsch

— Porsche Carrera Cup: Der Nürnberger Journalist Peter Levay war beim Saisonauftakt des Markenpokals für das Porsche-Carrera-Team Huber Racing filmisch aktiv und fungierte quasi als Glücksbringer: Der Niederländer Larry ten Voorde war beim Porsche-Carrera-Cup auf dem Hockenheimring nicht zu bezwingen und feierte einen Doppelsieg.

Levay hat zum 25. Todestag des Salzburgers Roland Ratzenberger, der im Training zum Formel-1-Grand-Prix in Imola tödlich verunglückte (einen Tag später verstarb Ayrton Senna),  eine Filmdoku ‚Roland Ratzenberger  – der lange Weg zum kürzen Glück‘ auf Amazon veröffentlicht (41 Minuten, 9,99 €). Fünf Jahre lang recherchierte und erforschte Levay akribisch jedes kleinste Detail aus dem Leben des Österreichers. Mit zahlreichen Wegbegleitern Ratzenbergers führte der Franke Interviews, unter anderem Ex-Formel-1-und DTM-Pilot Heinz-Harald Frentzen und Ex-BMW-Sportchef Wolfgang Peter Flohr.

Filmplakat 'Der lange Weg zum kurzen Glück' ©Dominic Zippe Peter Levay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: