Zum Inhalt springen

FE: Andre Lotterer: ‚Feuerwerk beim Heimspiel in Hong Kong zünden‘

Andre Lotterer(c)DS Techeetah

Andre Lotterer hat sich für den morgigen Hong Kong E-Prix mächtig viel vorgenommen.

Während die Formel E in der chinesischen Sonderverwaltungszone ein besonderes Jubiläum feiert, nämlich das inzwischen 50. Formel-E-Rennen ihrer noch jungen Geschichte, weckt der fünfte Lauf der Saison für den Deutschen schöne Erinnerungen.

Beim Saisonauftakt in der vorigen Saison feierte Lotterer mit Techeetah an der Seite von Champion Jean Eric Vergne seine Formel-E-Premiere bei einem ‚Double-Header‘. Der 37-Jährige reiste zwar ohne Punkte (Platz 20 und 13) aus Fernost ab, doch die positiven Eindrücke überwiegten.

Meine Formel-E-Karriere begann im vergangenen Jahr mit der Feuertaufe in Hongkong. Daher freue ich mich sehr darauf, dieses Mal dort ein anderes Feuerwerk auf die Straßen zu zünden“, sagte Lotterer.

Ich liebe in Asien und vor allem in Hongkong Rennen zu fahren. Die Umgebung ist fantastisch und es ist das erste Mal, dass wir mit dem Gen 2-Auto auf einen richtigen Straßenrennkurs fahren werden, also freue ich mich sehr auf diese Aktion“, so Lotterer.

Zuletzt nahm der gebürtige Duisburger mit Platz 5 in Mexico zehn wichtige Zähler mit, aktuell rangiert der Deutsche in der Meisterschaft auf Platz 6. Beim offiziellen Herstellertest der Formel E, einen Tag nach dem Mexico City E-Prix, fand DS Techeetah wertvolle Erkenntnisse für die weiteren Rennen.

Beim Test in Mexiko haben wir einige interessante Dinge gefunden, daher ist es gut, diese im nächsten Rennen in die Praxis umzusetzen“, sagt Lotterer. „Unser Auto sollte dort besser sein als in den letzten beiden Rennen, daher hoffe ich, einige fette Punkte mitzunehmen“, hofft der Techeetah-Pilot auf ein erfolgreiches Wochenende.

Andre Lotterer im DS Techeetah(c)DS Techeetah

Lotterer fokussiert sich voll auf die Elektrorennserie, denn zuletzt ließ der Deutsche mit der Absage für das WEC-Rennen mit dem Schweizer Team Rebellion in Sebring/USA aufhorchen. „Es ist nicht leicht, seine Teamkollegen im Stich zu lassen, und Sebring ist ein großes Rennen“, sagte Lotterer gegenüber ‚motorsport.com‘.

„Aber die Dinge ändern sich, und diese Meisterschaft [die Formel E] ist sehr wichtig geworden“, erklärte der Deutsche die Absage. Das WEC-Rennen im Sonnenstaat Florida überschneidet sich mit einem wichtigen Test im Simulator von Techeetah für das übernächste Formel-E-Rennen in Sanya (China).

Für Techeetah steht viel auf dem Spiel. Schließlich ist der Hong Kong E-Prix das erste Heimspiel des chinesisch-französischen Teams. „Ein wichtiger Markt für DS Automobiles“, sagt Xavier Mestelan Pinon, Direktor von DS Performance. „Nach dem Sieg der letzten Saison mit unserem vorherigen Team (Anmerkung: Sam Bird/Virgin) möchten wir auf jeden Fall die Leistung unseres neuen Pakets in Asien zeigen“, hofft Pinon auf ein positives Abschneiden seiner beiden Schützlinge.

Während Lotterer mit Ausnahme der Nullnummer in Chile bisher sehr gute Ergebnisse in dieser Saison erzielte, läuft es für Teamkollege Jean Eric Vergne nicht nach Plan. Der amtierende Champion leistete sich zuletzt zwei Nullnummern in Folge, dementsprechend steht der Franzose hinter Lotterer nur auf Platz 8 in der Meisterschaft. Die Titelverteidigung rückt immer mehr in weite Ferne.

„Ich möchte nur ein sauberes, unfallfreies Rennen“, hofft Vergne auf die Erfolgsspur zurückzukehren. In Mexico wurde der Franzose in mehrere Unfälle verwickelt, Jaguar-Pilot Nelson Piquet Jr. rauschte ihm spektakulär ins Heck. „In der Mitte des Feldes zu stehen, hat uns in dieser Saison bisher nur Probleme bereitet. Ich bin scharf darauf, den Speed  im Auto zeigen, und alles was wir dazu brauchen, ist ein sauberes Rennen“, so Vergne.

Mark Preston, Teamchef von DS Techeetah, wünscht sich ebenfalls ein sauberes Rennen. „Hongkong war in der Vergangenheit gut für uns. Es ist ein Track, den wir kennen und den wir mögen, also ist es positiv, wieder hierher zukommen. Wir hatten in den letzten Rennen ziemlich viel Pech, daher haben wir noch nicht das Gefühl, unsere wahre Stärke gezeigt zu haben. Hoffentlich wird es ein sauberes Rennen und wir können ein sehr gutes Ergebnis erzielen.“

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: