Zum Inhalt springen

FE: Abt und di Grassi testen neuen Audi e-tron FE05

Audi e-tron FE05 #11 (Audi Sport ABT Schaeffler), Lucas di Grassi, Audi e-tron FE05 #66 (Audi Sport ABT Schaeffler), Daniel Abt,Formula E, Valencia Test 2018 (c)Audi

Es ist der einzige Vergleich mit der Konkurrenz, bevor die Formel-E Mitte Dezember in ihre neue Saison startet: Bis heute Freitag treffen sich alle elf Teams bei den offiziellen Testfahrten der Rennserie in Valencia.

Audi zeigt Medien und Fans dabei erstmals öffentlich die Designs der beiden rein elektrischen Audi e-tron FE05 von Daniel Abt und Lucas di Grassi.

#66 und #11 – das sind die Startnummern, mit denen Daniel Abt und Lucas di Grassi den Titel in der Teamwertung verteidigen und um den Fahrertitel kämpfen wollen. Der 25 Jahre alte Deutsche bleibt damit bei seiner einst selbst gewählten Nummer, der Brasilianer wechselt nach einem Jahr als Champion mit der Nummer 1 zurück zu seiner Lieblingszahl.

Auf dem Circuit Ricardo Tormo von Valencia sind erstmals beide Audi e-tron FE05 des Teams Audi Sport ABT Schaeffler zusammen auf der Strecke. Während Daniel Abt zwei weiße vordere Radhäuser und rote Spiegel hat, erkennt man di Grassi unter anderem an schwarzen Spiegeln sowie schwarzen vorderen Radhäusern.

Mit Blick auf die bislang erzielten Rundenzeiten in Spanien mischt Audi im Spitzenfeld mit und kann dementsprechend optimistisch in die neue Saison starten. Di Grassi brannte die sechstschnellste Zeit in den Asphalt von Valencia, Teamkollege Abt folgt mit rund drei Zehntelsekunden Rückstand auf den Brasilianer als Elfter.

„Nach den privaten Tests in den vergangenen Monaten bilden die Testfahrten in Valencia jetzt den Abschluss und zugleich den Höhepunkt der Vorbereitungen auf der Strecke“, sagt Teamchef Allan McNish. „Es ist der erste und einzige direkte Vergleich mit der Konkurrenz und deshalb eine wichtige Standortbestimmung für jedes Team.“

Das neue Rennformat mit „Attack Mode“ und „Aktivierungszonen“ wurde bereits am Mittwoch erstmals durchgespielt. Indem die Piloten durch eine speziell markierte Aktivierungszone fahren, können di Grassi & Co Extra-Energie laden und die Leistung von 200 kw auf 225 kw kurzfristig erhöhen. Wie oft und wie lange sie das dürfen, ist von Rennstrecke zu Rennstrecke verschieden. Dabei unterstrich di Grassi seine starke Performance mit Platz 1 bei diesem 45-minütigen Testrennen.

Während die Formel E vor ihrer fünften Saison vor einem Umbruch steht, was Technologie und Reglement angeht, setzt Audi auf und neben der Strecke auf Konstanz: Daniel Abt und Lucas di Grassi bilden die einzige Fahrerpaarung im Feld, die alle bisherigen 45 Formel-E-Rennen Seite an Seite bestritten hat.

Nach den Testfahrten in Valencia gehen die beiden Audi e-tron FE05 noch einmal zur Vorbereitung zurück zum Team nach Kempten, bevor sie am 20. November verladen werden und sich auf die Reise nach Saudi-Arabien machen.

Am 15. Dezember steigt in Ad Diriyah vor den Toren Riads das erste von 13 Rennen der neuen Saison. Neben dem Werksteam Audi Sport ABT Schaeffler startet auch die Mannschaft von Envision Virgin Racing mit zwei Audi e-tron FE05, am Steuer die Piloten Sam Bird und Robin Frijns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: