Zum Inhalt springen

FE: Motorsport-Weltrat bestätigt Formel-E-Kalender für 2018/2019

 2018-19_ABB_FIA_Formula_E_ (c)Formel E

Der Motorsport-Weltrat des Automobilverbandes FIA hat den Formel-E-Kalender für die kommende Saison abgesegnet.

Die Welttournee von Audi-Star Daniel Abt & Co. umfasst in der Saison 2018/2019 insgesamt 13 Rennen, eines mehr als in der abgelaufenen Saison.

Start der neuen Saison ist  das Rennen im saudi-arabischen Ad Diriyah am 15. Dezember, das Finale wird am 13./ 14. Juli mit einem Doubleheader in New York gefahren.

Die deutschen Fans freuen sich auf die Elektrorennserie in Berlin am 25. Mai 2019, wo die Serie bereits zum fünften Mal ausgetragen wird. Auch die schweizer Fans dürfen jubeln. Bern ersetzt am 22. Juni 2019 Zürich, das in der abgelaufenen Saison noch Gastgeber des ersten Rennens in der Schweiz nach über 60 Jahren war.

Die Schweizer Hauptstadt füllt den letzten Platz im Kalender der fünften Saison, nachdem Anfang dieser Woche angekündigt wurde, dass die elektrische Straßenrennserie im Januar nach Santiago (Chile) zurückkehren wird. 

Bern wird Gastgeber der Finalrunde der neu betitelten voestalpine European Races sein, das noch die Rennen in Rom, Paris, Monaco und Berlin umfasst. Freuen dürfte sich besonders Audi-Ersatzpilot Nico Müller, der bekanntlich aus Bern stammt. Ein Rennen quasi vor der Haustür.

Die ABB FIA Formula E Championship wird nicht nur in Bern für den Julius Baer Swiss E-Prix debütieren, sondern auch in weitere neue Destinationen – darunter Sanya (China) und Ad Diriyah.

Alejandro Agag, Gründer und CEO der Formel E, sagte: „Der Kalender für die fünfte Saison der ABB FIA Formel E Meisterschaft hat Gestalt angenommen – die meisten Rennen und die besten Orte der Welt.

Es ist ein Meilenstein für die Formel E mit der Einführung des neuen Autos und wir haben einen Kalender zusammengestellt, der unseren Ambitionen als wahren globaler Sport entspricht. Es ist fantastisch, in der kommenden Saison auf den Straßen von Bern für den Julius Bär Swiss E-Prix in die Schweiz zurückzukehren.

In der vergangenen Saison haben wir in Zürich gemeinsam Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal haben wir in den vergangenen sechs Jahrzehnten ein professionelles Rundstreckenrennen organisiert. Jetzt machen wir wieder Geschichte und bringen die ABB FIA Formel E Meisterschaft in die Schweizer Hauptstadt Bern – ich möchte mich bei Bürgermeister von Graffenried und seinem Team bedanken. Ich zähle schon die Tage bis zum Beginn der Saison.“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: