Zum Inhalt springen

FE: Jaguar: Teamchef James Barclay: „Großen Schritt nach vorne gemacht“

Mitch Evans in New York(c)Jaguar

Jaguar Racing hat sein zweites Jahr in der ABB FIA Formel E in New York mit einer doppelten Zielankunft in den Punkterängen beendet.

Nach technischen Schwierigkeiten beim Lauf am Samstag, rehabilitierten sich die I-TYPE 2-Piloten Mitch Evans und Nelson Piquet Jr beim zweiten Rennen am Sonntag mit den Plätzen sechs und sieben.

Mit 119 Punkten schließt Jaguar die Saison damit auf Platz sechs ab; bei den Fahrern rangieren der Neuseeländer und der Brasilianer auf den Rängen sieben und neun. Insbesondere Evans schnupperte öfters am Premierensieg der ‚Raubkatze‘.

„Wir haben in dieser Saison einen großen Schritt nach vorne gemacht und ich denke, dass wir von allen Teams die größten Fortschritte gemacht haben“, sagt Jaguar PanasonicTeamchef James Barclay.

„Die erste Saison war für uns ein Lehrjahr, in der zweiten sind wir schon in zehn von zwölf Rennen immer in die Punkte gefahren. Wir hätten gern noch ein paar Podiumsplätze mehr erreicht, aber wir lernen weiter und werden noch stärker zurückkommen. Ich möchte dem ganzen Team und unseren Partnern für ihre harte Arbeit und ihr Engagement danken. Wir alle wollen dieses positive Momentum in unsere dann dritten Saison mitnehmen“, resümierte Barclay.

Zum ersten Rennen auf dem Kurs im New Yorker Stadtteil Brooklyn erreichte Evans das beste bisherige Qualifying-Ergebnis des Teams und startete neben Pole-Man Buemi aus der ersten Reihe, blieb jedoch schon nach wenigen Metern wegen einer gebrochenen Antriebswelle liegen. Der von Pplatz 6 aus losgefahrene Piquet Jr belegte bis zum obligatorischen Fahrzeugwechsel Platz 4, ehe die Möglichkeit auf einen Podiumsplatz aufgrund technischer Probleme schwand. Für Jaguar war es nach dem E-Prix in Paris erst der zweite Doppelausfall der Saison.

Am Sonntag lief es dann für die nach dem ersten verregneten Qualifying in der Formel EGeschichte für die Plätze sechs und sieben qualifizierten Jaguar I-TYPE 2-Piloten weitaus besser. Evans kam als Erster zum Fahrzeugwechsel an die Box, um als Sechster zurück ins Rennen zu gehen. Piquet jr. folgte eine Runde später, und nahm als Achter die zweite Rennhälfte auf. In der letzten Runde gelang es ihm an Nick Heidfeld vorbei zu ziehen –worauf beide Jaguar Seite an Seite die Ziellinie überquerten.

Mitch Evans: „Sehr schön, heute noch einmal Punkte zu holen. Es war unser Ziel, mit beiden Jaguar I-TYPE 2 in die Punkteränge zu fahren und die Saison mit einem Erfolgserlebnis zu beschließen. Wir haben in diesem Jahr ein paar Gelegenheiten nicht genutzt, arbeiten aber schon wieder hart, um auf den erzielten Verbesserungen weiter aufzubauen.“

Nelson Piquet Jr: „Heute haben wir unser Vorhaben umgesetzt, mit beiden Autos in die Top Ten zu kommen. Wir haben die Saison stark begonnen und hätten sicher noch mehr erreichen können. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr und darauf, gleich zum ersten Rennen die maximale Pace und Effizienz des Autos abrufen zu können. Wir müssen uns weiterhin anstrengen, um ab Dezember regelmäßig mit den anderen Teams konkurrieren zu können.“

Der Jaguar I-TYPE 2 unterstrich seine gegenüber dem Vorgänger verbesserte Performance durch regelmäßige Zielankünfte in den Punkterängen. Das zweite Jahr in der elektrischen Rennwagenserie brachte Jaguar Panasonic Racing zudem zwei ganz besondere Erfolgserlebnisse: Das erste Podium beim Auftaktrennen in Hong Kong und die erste Poleposition beim E-Prix in Zürich.

Derweil sind die Tests mit dem komplett neuen Jaguar I-TYPE 3, dem neuen Formel E-Boliden, bereits in vollem Gange. Wenn es im Dezember 2018 mit einem Rennen in Saudi-Arabien in die fünfte Formel E-Saison geht, will Jaguar Panasonic Racing von Beginn an stark gerüstet sein.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: