Zum Inhalt springen

DTM: Vom Kandidaten zum Jurymitglied: Rene Rast stößt als Juror zur Deutsche Post Speed Academy

DTM Meister René Rast (ikmedia)

Zehn prominente Größen aus dem Motorsport mit fundiertem Expertenwissen – damit kann die Jury der Motorsportförderung der Deutschen Post auch im Jahr 2018 aufwarten. Dank der jahrelangen Erfahrung ihrer Mitglieder kann die Speed Academy Fach-Jury die Leistungen der acht Förderkandidaten gerecht bewerten und entscheiden, wer von ihnen die besten Plätze erreicht und die Anteile der insgesamt 200.000 Euro Fördergeld gewinnt. Außerdem unterstützen die Jurymitglieder jeden Kandidaten als Wegbegleiter bei allen Fragen und Problemen in den jungen Rennsportkarrieren.

Neu im Jury-Team in diesem Jahr: Rene Rast, DTM-Meister 2017 und selbst ehemals jahrelang Teil des Förderkaders der Deutsche Post Speed Academy. „Als ehemaliger Speed Academy Förderkandidat freue ich mich sehr, jetzt als Teil der Fach-Jury junge Talente auf ihrem Weg in den Motorsport zu begleiten“, sagt Rene Rast.

Nach den ersten Erfahrungen im Motorsport, die er 1996 im Cockpit eines Karts machte, ging es für ihn mit 16 Jahren in die Formel BMW. Im Jahr 2005 wechselte Rast dann in den VW Polo Cup, wo er bereits in seiner ersten Saison den Meistertitel holen konnte. Im darauffolgenden Rennsport-Jahr dominierte der gebürtige Mindener im Seat Leon Supercopa und konnte sich dort die Top- Platzierungen sichern.

Der Weg vom Schüler zum (DTM-)Meister:

Seit 2007 war das neueste Mitglied der Fach-Jury der Deutsche Post Speed Academy nicht mehr aus den Porsche Markenpokalen wegzudenken. Fünf Meistertitel, zahlreiche Siege und Podestplätze – so lautet die erfolgreiche Bilanz im deutschen Carrera Cup und im internationalen Supercup.

2015 durfte Rast als Pilot für Audi im LMP1 zu den 24 Stunden von Le Mans antreten. Darauf folgten unter anderem die legendären Langstreckenrennen in Daytona, Le Mans, Spa und am Nürburgring.

Eine echte Sensation gelang René Rast im Jahr 2017: Als Pilot für das Audi Sport Team Rosberg konnte er sich in seiner ersten Saison in der DTM die Meisterschaft sichern.

Teil der Fach-Jury der Deutsche Post Speed Academy ist der amtierende DTM- Champion seit Beginn der Saison 2018. Insgesamt drei Jahre – von 2006 bis 2008 – war der heute 31 Jahre alte René Rast selbst Förderkandidat. Im Jahr 2008 konnte er den ersten Platz in der Gesamtwertung des wichtigsten deutschen Motorsportförderprogramms ergattern.

„Mit sein seinem Eintritt in die Fach-Jury schließt sich der Kreis“, sagt der Projektverantwortliche der Deutsche Post Speed Academy, Alexander Safavi. „Wir sind glücklich, dass wir unsere bereits hochkarätige Jury mit Renee Rast komplettieren konnten. Er bringt gleichzeitig das erforderliche Know-How mit und kann als ehemaliger Kandidat den jetzigen Nachwuchsrennfahrern wichtige Erfahrungswerte mit auf den Weg geben.“

Die gesamte Fach-Jury der Fördersaison 2018:

        • Kai Ebel, Sportmoderator RTL
        • Timo Glock, DTM-Pilot BMW
        • Norbert Haug, Ex-Motorsport-Chef Mercedes-Benz
        • Peter Lauterbach, Vorstandsvorsitzender / CEO SPORTTOTAL AG
        • Klaus Ludwig, Ex-Rennfahrer, Marken-Botschafter Mercedes-Benz
        • Jens Marquardt, BMW Motorsport Direktor
        • Christian Menzel, Rennfahrer, Instruktor, TV-Kommentator
        • René Rast, DTM Pilot Audi, DTM-Meister 2017
        • Manuel Reuter, Ex-Rennfahrer, Member FIA Driver’s Commission
        • Hermann Tomczyk, ADAC-Sportpräsident, FIA-Vizepräsident, DMSB-Ehrenpräsident

Die Deutsche Post Speed Academy ist das erfolgreichste deutsche Nachwuchsförderungsprogramm im Motorsport und unterstützte unter anderem die Profi-Rennfahrer Timo Glock, Nico Hülkenberg, Daniel Abt, Pascal Wehrlein, Marco Wittmann sowie den amtierenden DTM-Champion René Rast in deren Karrieren.

Bereits seit 2004 werden junge, talentierte Rennfahrer auf dem Weg in den Profi-Motorsport begleitet. Zehn prominente und fachkundige Jurymitglieder, wie beispielsweise Timo Glock, Jens Marquardt, Norbert Haug und Kai Ebel, bewerten die Leistung der Förderkandidaten.

Alle Informationen über Aktivitäten und Wertungsstand des Förderprogramms bieten tagesaktuell die Seite facebook.com/Speed.Academy.de und die Website www.speed-academy.de. Darüber hinaus finden Rennsport-Interessierte hier zahlreiche Gewinnaktionen und viele Rennsport-News.

Zusätzlich gibt die News-Zeitung „Sport News“ mehrmals im Jahr Einblicke in die Arbeit der Rennsport-Akademie, verbunden mit Informationen, Impressionen und Storys aus der Erlebniswelt Motorsport, Autofahren und Lifestyle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: