Zum Inhalt springen

FE: Jean Eric Vergne gewinnt dramatischen Punta del Este ePrix vor Di Grassi

Vergne siegt in Punta del este(c)FiaFormulaE

Jean-Eric Vergne (Techeetah) hat den sechsten Formel-E-Lauf in Punta del Este vor Audi-Pilot Lucas di Grassi und Sam Bird (DS Virgin) gewonnen. Der Franzose kann mit seinem zweiten Saisonerfolg die zweite Saisonhälfte mit vier Rennen in Europa und den Doubleheader in New York ganz entspannt entgegensehen, den der Meisterschaftsführende baute seinen Vorsprung auf komfortable 30 Punkte auf Felix Rosenqvist (Mahindra), der Fünfter wurde, aus.

Für di Grassi war es der erste Podiumsplatz seit dem Werkseinstieg von Audi. Die deutschen Fahnen hielt in Uruguay Venturi-Pilot Maro Engel als Zehnter hoch , die anderen deutschen Piloten Daniel Abt (Audi), Andre Lotterer (Techeetah) und Nick Heidfeld (Mahindra) blieben punktelos.

Beach-Club-Atmosphäre in Punta del Este, wo die Formel-E-Fans Racing vom Feinsten sahen. Insbesondere das Duell Vergne gegen di Grassi  elektrisierte die Zuschauer auf den Tribünen und vor den Fernsehbildschirmen. Der amtierende Champion di Grassi, der zunächst  die Pole-Position herausfuhr, mußte hinter Vergne wegen Missachtung der Streckenbegrenzung (Überfahren des Pollers in der Schikane) von Platz Zwei ins Rennen gehen.

Vom Start weg drückte der Brasilianer aufs Tempo, Vergne die Führung abzujagen. Doch der Champion biss sich im Verlaufe des Rennens immer wieder die Zähne an Vergne aus. Der Audi-Pilot lauerte an jeder Gelegenheit, Vergne zu überrumpeln, doch der Meisterschaftsführende verteidigte gekonnt seine Führung, die der Techeetah-Pilot bis zum Schluss nicht mehr hergab.

Dahinter schickte sich zunächst Mexico-Sieger Abt an, Doppelpodium für Audi zu feiern. Von Startplatz Fünf schnappte sich der Kemptener zuerst NIO-Pilot Oliver Turvey und danach Virgin-Pilot Alex Lynn und lag aussichtsreich auf Platz Drei. Doch ein Mißgeschick beim obligatorischen Fahrzeugwechsel machte einen Podiumsplatz zunichte. Der Boxenstopp verlief zwar flott, doch die Abt-Mechaniker schlossen den Sicherheitsgurt nicht vorschriftsmäßig. Eine Runde nach dem Boxenstopp kam Abt erneut an die Box, um sich korrekt anzuschnallen. Damit verlor der Audi-Pilot wertvolle Zeit und ein Spitzenplatz war dahin. Sehr schade für den ersten deutschen Formel-E-Gewinner.

Noch schlechter erging es Nick Heidfeld, dessen Mahindra in den ersten Anfangsrunden einfach stehenblieb und danach sich nicht mehr starten ließ. Ganz bittere Pille für den Deutschen, der zum zweiten Mal in Folge wegen technischer Probleme frühzeitig ausschied.

Teamkollege Felix Rosenqvist erging es wesentlich besser trotz eines verpatzten Qualifyings (Platz 12). Der Schwede arbeitete sich Runde für Runde nach vorne und konnte am Ende mit Platz Fünf wichtige Meisterschaftspunkte mitnehmen.

Einen positiven Lichtblick gab es für den besten Deutschen Maro Engel, der endlich wieder eine Top Ten-Plazierung erreichte. Bereits im Qualifying deutete Engel mit Platz Acht seine wiedergewonnene Schnelligkeit an. Engel fuhr ein solides Rennen und rettete mit Platz Zehn einen Punkt für das Venturi-Team.

Dagegen hatte Vergnes Teamkollege Andre Lotterer diesmal kein Rennglück. Der Deutsche konnte im Qualifying mit Platz 7 überzeugen, doch im Rennen fehlte die nötige Pace. In der Anfangsphase des Rennens musste Lotterer zuerst Bird ziehen lassen, dann schoben sich auch Engel, Andretti-Pilot Antonio Felix da Costa und Dragon-Pilot Jerome D’Ambrosio vorbei an den Rookie. Am Ende reichte es nur für Platz 12, keine Punkte für den Deutschen.

Eine beeindruckende Performance zeigte Jaguar-Pilot Mitch Evans, der von Startplatz 16 als Vierter ins Ziel kam. Der Neuseeländer pflügte durch das ganze Feld und bewies seine Topqualitäten. Evans zählt zu den Piloten, die als Nächstes ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen.

Hier das Ergebnis, 6.Lauf Punta del Este:

Ergebnis Punta del Este(c)FiaFormulaE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: