Zum Inhalt springen

Formel E: Acht weitere Fahrer für den Fahrerpool bekanntgegeben

Formel E zu Gasst in Berlin im mai 2015 (c)Formel E
Die Formel E gab gestern acht weitere Piloten bekannt, die in den Fahrerpool für die neugeschaffene, vollelektrische Formel E Serie aufgenommen werden. Da finden sich klangvolle Namen wie Bruno Senna, Neffe des unvergesslichen Formel-1-Stars Ayrton Senna, Sebastien Bourdais oder dem Niederländer Christijan Albers.

Erstmals taucht ein deutscher Spitzenpilot in der Fahrerliste auf. Daniel Abt, aktueller GP2-Pilot, freut sich auf die neue Serie:“Ich bin glücklich, ein Mitglied der Formel E Familie zu sein. Ich verfolge dieses Projekt schon eine Weile und bin sehr begeistert von den neuen Ideen was die Regeln und die Rennphilosophie betrifft. Für mich als jungen Fahrer bedeutet das Rennfahren für die nächste Generation.Natürlich macht es die sache noch spannender, da meine Famie mit dem Abt-Team als einziges deutsches Team in dem Projekt dabei ist.
Mein Hauptaugenmerk gehört nach wie vor der GP2, ich bin she solz, bei diesem Projekt der Formel E von Anfang an dabei zu sein und die Möglichkeit zu haben, alles sehr genau zu verfolgen. Ich kann es kaum erwarten, das neue Formel E Auto zu fahren „so der 21-jährige Allgäuer.

Somit wird klar, dass der Abt-Sprössling eines der begehrten Abt-Formel-E-Cockpits erhält, Audi-Werksfahrer Lucas di Grassi wird demnach das zweite Cockpit beim Abt-Team erhalten, da Audi die Kemptener-Mannschaft in der neugeschaffenen Serie unterstützt.
Offiziell sind bei keinem Team bereits Fahrer bekannt, das dürfte sich in den nächsten Wochen ändern.

Auch Bruno Senna zeigt sich angetan von der neuen Serie:“ Ich bin sehr glücklich, Teil der neuen Formel E-Serie zu sein, Elektroautos sind der Weg für eine bessere Zukunft im Rennsport als auch im Strassenverkehr.“

Aktuell gibt es jetzt 16 Piloten, die dem Fahrerpool beigetreten sind, darunter 10 ehemalige Formel-1-Piloten. Für die neue Serie ein sehr positives Signal. Neben Bourdais, Senna, Albers und Abt zeigen auch Narain Karthikeyan, Franck Montagny, Oriol Servia und J.R. Hildebrand Interesse, an der ab September beginnenden Formel E-Saison mitzuwirken. Zehn Teams mit jeweils zwei Fahrern bei zehn Rennen auf dem gesamten Globus starten in die neugegründete Formel E-Serie.

Hier ein Überlick aller bereits 16 eingetragener Piloten:

  • Daniel Abt
  • Christijan Albers
  • Marco Andretti
  • Sebastien Bourdais
  • Sebastien Buemi
  • Karun Chandhok
  • Lucas di Grassi
  • J.R. Hildebrand
  • Narain Karthikeyan
  • Vitantonio Liuzzi
  • Qing-Hua Ma
  • Franck Montagny
  • Takuma Sato
  • Bruno Senna
  • Oriol Servia
  • Adrien Tambay
  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

    %d Bloggern gefällt das: