Zum Inhalt springen

Neuestes Spielzeug LG Blueray Brenner BE12LU30

Zum Jahresabschluß gibt es von mir noch ein Review über meine neueste Errungenschaft.
Ich habe mir einen externen Blueray-Brenner von LG zugelegt. Bei Arlt Computer München in der Sonnenstrasse 14 habe ich mir den LG BE12LU30 gekauft ( ich bin übrigens hervorragend bedient worden).

Was mache ich nun mit einem externen Bluray-Brenner? Vor allem die großen Bibliotheken von Apple’s iPhoto und iMovie müssen gesichert werden, um im Notfall auf meine wichtigen Bilder und Videos zurückzugreifen. Aber auch sämtliche wichtigen Dokumente, Programme können auf die 25GB bzw. 50 GB großen Blueray-Rohlinge abgelegt werden. Selbstverständlich können alle Daten auch auf DVD und CD gebrannt werden.
Angeschlossen wird der Brenner entweder über USB 2.0 oder e-Sata. In meinem Fall läuft alles über USB 2.0.
Eines vorweg: auf den MAC brennt der Brenner alles zu meiner vollsten Zufriedenheit, auf einem PC habe ich es nicht getestet.
Ich habe einen 25GB großen 4-fach Blueray-Rohling und einen 50GB großen 2-fach Rohling jeweils von Verbatim zum Brennen verwendet.
Beide Rohlinge wurden bis zum letzten Byte ausgeschöpft. Der 25GB große Rohling benötigte ca. 14:30 Minuten, bis die 25GB voll war( hier sicherte ich meine iPhoto Bibliothek und etliche Mac-Programme). Der langsamere 50GB-Rohling wurde in ca. 45 Minuten mit meiner iMovie-Video-Bibliothek und diversen weiteren Mac-Tools befeuert. Kein Buffer Underrun, alles klappte vorzüglich. Sicher, die Zeit muß man/frau dem LG-Blueray-Brenner gönnen, dafür wird man/frau mit hervorragende Arbeit belohnt.

Die interen Version wäre sicherlich auch einige Euro günstiger gewesen, doch ich wählte die externe Version, da ich sowohl auf Mac- als auch auf Win7-Computer unabhängig sein wollte.
Da sich Apple bis heute weigert, Blueray-Brenner in die Mac’s einzubauen, gibt es nur mit einem externen Blueray-Brenner die Möglichkeit, die großen Daten der Mac-Bibliotheken zu archivieren. Klar gibt es bereits für weniger Euros externe Festplatten zum Archivieren, doch halten die auch die nächsten Jahre, ganz zu schweigen vom nächsten Festplatten-Crash?

Zum Gerät selbst kann ich folgendes sagen: Farbe Klavierlack schwarz-weiss, gefällt mir sehr gut.
Positiv gefallen hat mir die Möglichkeit, den Brenner sowohl vertikal als auch horizontal per Standfuß aufzustellen (siehe Bild). Der entsprechender Standfuß liegt bei. Gegenüber dem Vorgänger ,dem LG BE08LU gibt es jetzt endlich auf der Rückseite einen Ein-/Ausschalter, um bei Nichtgebrauch unnötigen Stromverbrauch zu vermeiden. Der Auswurfknopf des Brenners ist wie bei den Vorgängermodellen alles andere als leicht zu bedienen, erst nach 2-bis 3-maligen Drücken reagiert die Schublade des Brenners. Hier müßte noch nachgebessert werden. Ich habe zwar rausgefunden, dass links vom Auswurfknopf eine leichte Kerbe zum leichteren Öffnen und Schließen des Schachtes vorhanden ist, Benutzerfreundlichkeit sieht in meinen Augen allerdings anders aus.
Ein Notauswurftaster ist auch vorhanden, ein eingelegtes Medium kann daher ohne Stromzufuhr wieder herausgenommen werden.

Der Brenner selbst weist ein Kampfgewicht von 1,5 kg auf. So schnell mal zum Freund mitnehmen ist hier also nicht immer schnell möglich. Ein Netzteil (im Lieferumfang vorhanden) ist notwendig, um den Brenner zu betreiben.
Softwareseitig werden nur Programme für Windows beigelegt; offiziell nicht Mac kompatibel, lässt sich der Brenner auf jeden Mac ( ich verwendete das Macbook White und ein MacBook Air 2010) z.B. mit Toast Titanium betreiben. Allerdings verweigert der MAC das Abspielen von Blueray-Videos (auch der bekannte VLC-Player für den MAC ging in die Knie), bei Windows 7 ging es dank beigelegter Software problemlos.

Was liegt dem Brenner alles bei:
der Brenner selbst, Netzteil,Kabel für USB 2.0 und e-Sata, PC-Slotblech mit e-Sata-Anschluß,ein 6-facher Blueray BD-Rohling von Verbatim, Dokumentation und Garantiekarte, DVD mit Windows-Programmen.

Als Schnittstelle bietet der LG BE12LU einen USB 2.0- und einen e-Sata Anschluß. Ich verwendete ausschließlich den USB-Anschluß wegen mangelenden e-SATA-Anschluß. Sowohl der Mac als auch der Windows-PC erkannten das Gerät ohne Murren. Natürlich kann der Brenner auch mit CD’s und DVD’s befeuert werden. Wer mit einem externen Blueray-Brenner liebäugelt, dem kann ich den LG BE12LU uneingeschränkt empfehlen.

Weitere Bilder gibt es hier
Hauptmerkmale des LG BE12LU Blueray-Brenners:
8-fache Brenngeschwindigkeit bei Blu-Ray Medien
Brennt BD-R und BD-RE Medien
Unterstützt alle zur Zeit gängigen Brennformate (DVD-R, DVD-RW, DVD+R, DVD+RW, DVD-RAM)
Brennt DVD+R Double Layer Medien
Brennt DVD-R Dual Layer Medien
LightScribe™ Technologie

allgemeine Infos:
Unterstützt Blu-ray Ja
Blu-Ray-Brenner Ja
DVD-Brenner Ja
Laufwerkstyp Extern
LightScribe Technologie Ja
Max. Lesegeschwindigkeit (Blu-ray) 10x
Max. Lesegeschwindigkeit (DVD) 16x
Max. Lesegeschwindigkeit (CD) 48x
Unterstützte Betriebssysteme :
Windows XP Home Edition, Professional Windows Vista (x86, x64) Windows 7
Mac kompatibel offiziell nein, bei mir ging es problemlos
Abmessungen (B x H x T) 163mm x 50mm x 260mm
Gewicht 1.500g
Einbaumöglichkeiten Externes Gerät
Ladeart Motorbetriebene Schublade
Interface USB 2.0 und eSATA

weitere Infos findet Ihr hier

Allen Interessierten Lesern wünsche ich viel Gesundheit für 2011 !!!

DTM

7 Comments »

  1. Guten Tag.

    Ich hab eine Frage bezüglich des Brenners. Ich besitze einen Sony Vaio mit Core 2 Duo 2,55GHZ, 4gb RAM und einer Mobile Intel(R) 965 Express Chipset Family. Gekoppelt mit einem Philips FULL HD Fernseher, möchte ich Blue Rays schauen. Kann mein Laptop das, oder scheitert es an der Grafikkarte?
    Des Weiteren interessiert es mich, ob die beigelegte Software zu Problemen beim Abspielen führt?
    Habe in einigen Foren gelesen, dass die Software, die Filme nicht abspielt! Ich hoffe, dass Sie mir helfen können.

    Liebe Grüße

    • Hi, die Grafikkarte kann die Blue rays problemlos abspielen (siehe Link http://www.intel.com/support/graphics/sb/CS-029871.htm).
      Da es ein externer Blue-Ray Brenner ist , ist es problemlos mit deinem Sony kompatibel.Hat deine Sony eine e-Sata-Schnittstelle , kannst du auch diese mit dem Brenner nutzen, da schneller als der USB 2.0.
      Da ich einen Mac nutze ,kann ich dir nicht genau sagen, ob die Windows Software Probleme mit dem Abspielen hat.
      Hardwaretechnisch sollte es bei dir problemlos möglich sein.

      Liebe Grüße Hirsch

      • Vielen vielen Dank für die Antwort.
        Leider verfüge ich nich über einen e-Sata Eingang, sollte die USB Schnittstelle nicht genügen, gibt es sicherich Adapter für eine e-Sata Verbindung.
        Sobald ich den Brenner unter Windows zum laufen gebracht hab, werde ich mich noch einmal hier melden!

        Bis dahin alles Gute.

    • Hallo Mike, naja Steinzeit kann ich nicjt unbedingt sagen. Da Apple das Thema Blue-Ray ja bekanntlich links liegen lässt, mußte ich mich auf Alternativen umsehen.
      Zumindest können Blue-Ray Medien beschrieben und gelesen werden, ich bin mit dem LG soweit zufrieden.
      Die Stromzufuhr erfolgt mit USB 2.0 (kein Doppel-USB) und mit Netzteil.

      Der Panasonic ist natürlich ultraslim gegenüber dem LG, ich nutze den LG jedoch eh nur zu Hause.

      Hirsch

  2. Ich habe den selben Brenner gekauft jedoch erkennt mein MAC den LG nicht. Hast Du eine spezielle Software benutzt um diesen zu installieren?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: