Zum Inhalt springen

Deutscher Sieg beim Red Bull Crashed Ice in München

Es war kalt. Sogar saukalt. Es war voll. Brechend voll. Im Münchner Olympiapark war die Hütte rappevoll. Wegen Überfüllung wurden  keine Fans mehr reingelassen.

Zum1. Weltmeisterschaftslauf beim Red Bull Crashed Ice kamen über 30.000  Zuschauer in die bayerische Landeshauptstadt , um das Spektakel auf 2 Kufen hautnah mitzuerleben. 64 Athleten stürzten sich auf ihren Kufen in eine 400m langen Kunsteiskanal.

Und Sie wurden nicht enttäuscht. Es gewann völlig überraschend ein Deutscher, Martin Niefnecker aus Garmisch-Partenkirchen vor dem Kanadier Gabriel Andre und dem Schweizer Kim Müller.

Im März fällt im kanadischen Quebec die Entscheidung um den WM-Titel.

DTM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: